Herren 1. Mannschaft – SG Heigenbrücken-Heinrichsthal vs. SG Schimborn – 2:5

Volle Punkteausbeute auch gegen Heigenbrücken/Heinrichsthal!

Die 1b Mannschaft deklassiert den Tabellenführer mit 0:4. Besonders die überragenden Spieler Andi Helmling und Daniel Prokschi sind zu erwähnen, die unsere Mannschaft zur nötigen Sicherheit verhalfen.

Nach dem überragenden Sieg am Samstag über Krombach, stand am Montag das Verfolgerduell gegen den 4. platzierten aus Heigenbrücken/Heinrichsthal an. Der erste Schock aber bereits vor dem Spiel. Bei besten Wetter mussten wir auf den ungeliebten Hartplatz ausweichen. Hier war keine spielerische Finesse zu erwarten, sondern konsequente Verteidigung und schnelles Umschaltspiel nach vorne. Der Beginn gehörte ganz klar Heigenbrücken/Heinrichsthal besonders in Form von Marc Fischer. Immer wieder stelle er Robin Stein und Andi Hock vor Probleme. So war das 1:0 durch Marc Fischer auch die logische Konsequenz – schöner Pass in den Lauf und Abstimmungsproblem in unserer Hintermannschaft. Postwendend kamen wir aber durch unseren Standardspezialist Timo Herleth per direktem Freistoßtor aus 25 Metern wieder zum Ausgleich – zu diesem Zeitpunkt unverdient. Keine vier Minuten später konnte Marc Fischer eine Flanke zur erneut verdienten Führung einnetzen. Zu diesem Zeitpunkt konnten wir nicht unser gewohntes Spiel aufziehen und standen ein ums andere Mal defensiv vor Problemen. Ein „Freistoßhammer“ von Jan Ecker aus 30 Metern – vermutlich ehr als Flanke gedacht – lies der Torhüter ins eigene Netz fallen: 2:2 und wir wussten zu diesem Zeitpunkt nicht warum. Dann aber drehten wir auf. Nach schönem Eckball von Jan Ecker konnte Marcel Wütscher den Ball auf den zweiten Pfosten verlängern, wo Oli Wütscher eiskalt verwandelte. Kurz vor der Halbzeit nutzte Marcel Wütscher Abstimmungsprobleme in der Hintermannschaft aus, um zum 2:4 für die SG zu erhöhen! Jetzt waren wir voll da und hatten den Gegner besser im Griff.

Kurz nach der Halbzeit gab es nochmal eine Großchance für den Gegner, als er nur den Pfosten getroffen hatte, aber insgesamt konnten wir die zweite Halbzeit defensiv stabiler gestalten. Offensiv hätten wir nochmal einen Elfmeter zugesprochen bekommen können, aber dieser wurde nicht geahndet. Wir konzentrierten uns in Halbzeit zwei mehr auf die Defensive. Besonders herauszuheben an diesem Tag war Thomas Manteufel, der auf der 6er Position ein überragendes Spiel absolviert hat und sehr viele Konter bereits früh unterbinden konnte. Selbiger konnte seine Leistung in der 83. Minute mit dem erlösenden 2:5 krönen, als er nach Rückpass von Jan Ecker ins lange Eck verwandelte.

Fazit: Mit diesem erneut klaren Sieg haben wir einen direkten Konkurrenten auf Abstand halten können und werden mit breiter Brust die kommenden Aufgaben angehen!

 

1                 Pascal Albert
3                 Oliver Fischer
4                 Thomas Manteufel
5                 Robin Stein
6                 Andreas Hock
7                 Timo Herleth
8                 Odai Al Tomaa
9                 Alessandro Behl
10               Jan Ecker
11               Marcel Wütscher
15               Oliver Wütscher
2                 Lukas Pfannmüller
13               Tom Janus
14               Moritz Meder    

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.