Herren 1. Mannschaft – SG Schimborn vs. SpVgg Hobbach/Wintersbach – 1:3

Doppeltes Elfmeterpech – Unglückliche Heimniederlage

In unserem ersten Kreisliga-Heimspiel gegen Wintersbach/Hobbach konnten wir mit Fabi Weih wieder eine echte zweite Spitze aufbieten und dadurch unsere Offensive stärken. Nach anfänglichem Abtasten gehörten die ersten guten Möglichkeiten uns, konnten aber weder durch Marcel Wütscher noch von Fabi Weih im Tor untergebracht werden. Dann in der 21. Minute die erste gute Möglichkeit für den Gast: über die Außen wurde der Ball gut durchgesteckt und ohne Abwehrchance an Pascal vorbei geschoben. Dann kurz nach der Trinkpause per Doppelschlag: Nach einer guten Ecke konnten wir den Ball nicht entscheidend klären und nach abermals guten Pass in die Spitze über die Außen erhöhten die Gäste auf 3:0. Bei ähnlicher Effektivität könnte es auch 3:3 stehen, aber wir kamen vorne nicht zum Torerfolg. Kurz vor der Pause nochmal die Möglichkeit per Elfmeter zu verkürzen – nach klarem Foul an Oli Fischer. Doch Mr. Zuverlässig – Timo Herleth – schoss den Ball am Tor vorbei.

In Halbzeit zwei wollten wir nochmal mehr Druck ausüben und zeigen, dass wir ebenbürtig sind. Aber auch beste Chancen – Fabi Weih alleine vor dem Torwart, Sandro Behl und Sören Bösand mit Schüssen aus dem Rückraum – fanden den Weg nicht ins Tor. In der 60. Minute noch einmal Hoffnung, als nach schöner Hereingabe von Marcel Wütscher Fabi Weih zusammen mit dem Gegenspieler den Ball ins Tor zum Anschlusstreffer bugsierte. In der 72. Minute dann nochmal die große Chance, dass Spiel zu drehen: Wieder gab es Elfmeter, nachdem Marcel Wütscher aus kurzer Distanz nur den Gegenspieler angeschossen hat und Fabi Weih beim Nachschuss gefoult wurde. Wieder trat Timo Herleth an, und leider vergab er wieder – diesmal rechts über das Tor.

Nach diesem erneuten Rückschlag hatten wir nach vorne dann auch keine Kraft mehr und blieben glücklos.

Schade, an diesem Tag wäre mindestens ein Punkt verdient gewesen. Kopf hoch an unseren Kapitän, solche Tage gibt es! Auch vielen Dank an die Gäste, die mit der Mehrzahl unserer Spieler und mit unseren Zuschauern noch bis weit nach Spielende zusammen an der Theke standen. 

Aufstellung:

1          Pascal Albert
2          Daniel Prokschi
3          Moritz Hein
4          Sören Bösand
5          Robin Stein
6          Oliver Fischer
7          Timo Herleth
8          Tobias Westermann
9          Fabian Weih
10        Alessandro Behl
11        Marcel Wütscher
13        Tom Janus
15        Felix Bauer
17        Julian Klotz
18        Matteo Borgnis

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.