Herren 1. Mannschaft – SV Bavaria Wiesen vs. SG Schimborn – 2:3

1.KREISLIGA SIEG in Wiesen !!!

Wir haben uns viel vorgenommen und endlich unseren betriebenen Aufwand belohnt. Es war von Anfang an ein sehr intensives Spiel in dem sich nichts geschenkt wurde. Die ersten 15 Minuten gehörten Wiesen, hier hatten wir das Glück auf unserer Seite als der Ball nach einem Schuss vom Pfosten wieder ins Feld sprang und einen überragenden Pascal Albert der im 1-gegen-1 klasse die Chance der Heimmannschaft zunichte machte.

Danach kamen wir besser ins Spiel und gingen nicht unverdient in der 26. Minute nach schöner Ecke von Oli „Uhl“ Fischer auf Timo Herleth per „Kopfballvollspannstoß“ 0:1 in Führung. Es ging nun hin und her mit Chancen auf beide Seiten wobei Kevin Herleth in der 35. Minute eigentlich das 0:2 hätte machen müssen nachdem er eine Flanke per Direktabnahme mit dem Fuß knapp neben den Pfosten setzte, so gingen wir mit dem 0:1 in die Halbzeitpause!

Die 2. Halbzeit begann wie die erste aufgehört hat: intensiv und es wurde um jeden Zentimeter auf dem Platz gekämpft und geackert. In der 59. Minute erzielte Wiesen nach einem schönen Angriff  den Ausgleich zum 1:1. Aber wir ließen uns hiervon nicht beeindrucken und spielten weiter nach vorne. Nach einem langen ball in die Schnittstelle der Wiesner Abwehr sprintet Marcel allen auf und davon und netze mit einem satten Schuss zum 1:2 für uns ein. Nach einem fragwürdigen Elfmeter für Wiesen in der 78. Minute stand es aber wieder 2:2. Kurz darauf gab es zurecht Gelb/Rot für Wiesen.

Nun noch 10 Minuten in Überzahl und nun folgt die Anekdote des Spiels: unser „Tobi“ wollte mit Krämpfen ausgewechselt werden, diesen gefallen tat ihm der Trainer nicht aber er forderte ihn auf: „Mach‘ das 2:3, dann darfst du raus!“ –

Gesagt und getan; nur 2 Minuten später spielten wir einen super Angriff über rechts, der Ball  wurde perfekt im 16er in den Rücken der Abwehr gespielt und der Abnehmer in der Mitte „Tobi Westermann“ der eiskalt zum 2:3 Siegtreffer einschob!! Und somit unter Jubel ausgewechselt werden konnteJ!

Fazit: Endlich belohnt und verdient gewonnen!! Das Selbstvertrauen mit in die nächsten Spiele nehmen und dann ist alles möglich!!! ( #3Tore=3Kisten)

Aufstellung:

1          Pascal Albert

2          Daniel Prokschi

3          Oliver Fischer

4          Jan Ecker

5          Dominik Schwab

6          Sören Bösand

7          Timo Herleth

8          Tobias Westermann

9          Sandro Behl

10        Kevin Herleth

11        Marcel Wütscher

12        Alexander Winter

13        Moritz Hein

14        Thilo Kremer

15        Robin Stein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.