Herren 1. Mannschaft – SV Frankonia Mechenhard vs. SG Schimborn – 3:1

Nächste Steigerung – nächste Niederlage

Im zweiten Auswärtsspiel der Saison mussten wir gegen Mechenhard antreten. Auf einem sehr großen Platz waren wir gegen den Vorjahresdritten der Kreisliga auf Defensiv-Arbeit und schnelle Konter bedacht. Aus einer gut geordneten Defensive heraus mit Leader Sören Bösand auf der 6 hat das auch gut funktioniert und die ersten Offensiv-Aktionen gehörten uns. Allerdings konnte Marcel Wütscher eine gute Flanke von Fabi Weih nicht auf das Tor bringen und Fabi Weih selbst lies sich bei seinem Lauf auf das Tor zu weit vom Tor abringen, um noch einen platzierten Abschluss zu setzen. Einen schönen Freistoß von Timo Herleth findet am langen Pfosten Sören Bösand, der aber den Ball links am Tor vorbei schoss. Und so konnte der Gegner auch wie in den Spielen zuvor in Führung gehen: Nach schönem Solo steckte der Außenspieler den Ball in den Rücken von Robin Stein zum Stürmer durch, der frei vor Pascal Albert nur noch von Daniel Prokschi per Foul gestoppt werden konnte. Den fälligen Elfmeter brachte der Spieler von Mechenhard ohne Probleme im Tor unter. Fast im Gegenzug die große Möglichkeit zum Ausgleich: Nach schönem Querpass rast Tobi Westermann in den 16er und kommt aus 11 Metern frei zum Abschluss – jedoch zu unplatziert, sodass der Torhüter den Ball festhalten kann. Die nächste Aktion vom Gastgeber – das nächste Tor: Aus halblinker Position fasst sich der gegnerische Stürmer ein Herz und schließt durch die Beine von Robin Stein ab und erwischt Pascal Albert auf dem falschen Fuß – Pfosten, Tor und 2:0 für Mechenhard. Absolut unverdient, aber die Mannschaften sind zurzeit einfach abgezockter.

In der zweiten Halbzeit bringen wir mit Felix Bauer und Tom Janus nochmal zwei neue Offensivkräfte. Und wir können den Gegner weiter in Bedrängnis bringen. Starke Einzelaktionen von beiden bringen frischen Wind. Ein katastrophaler Fehlpass von Marcel Wütscher im Offensiv-Spiel bringt aber den Gegner zu nächsten Großchance – und leider auch zum nächsten Tor: Stark durchgespielt in die Spitze lässt der Stürmer Pascal Albert keine Chance. Aber wie in den Spielen zuvor geben wir uns nicht auf und geben weiter Gas. Einmal mehr bricht Oli Fischer in den gegnerischen Strafraum und wir gefoult. Elfmeter, und diesmal trifft auch Mr. Zuverlässig (Timo Herleth) wieder. Die letzte Viertelstunde warfen wir nochmal alles nach vorne und Mechenhard konnte sich kaum noch befreien, jedoch waren unsere Abschlüsse zu unplatziert oder es fehlte das Quäntchen Glück. So blieb es dann auch in diesem Spiel bei einer Niederlage.

Wir haben uns das Dritte Spiel in Folge gesteigert und es ist nur eine Frage der Zeit, bis wir die ersten Punkte einfahren. Wichtig ist, dass wir weiter geduldig bleiben und als Team zusammen stehen.

Aufstellung:

1          Pascal Albert
2          Daniel Prokschi
3          Moritz Hein
4          Sören Bösand
5          Robin Stein
6          Oliver Fischer
7          Timo Herleth
8          Tobias Westermann
9          Fabian Weih
10        Kevin Herleth
11        Marcel Wütscher
12        Johannes Etzel
13        Tom Janus
15        Felix Bauer
17        Julian Klotz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.