Herren 1. Mannschaft – SV Großwallstadt vs. SG Schimborn – 4:0

Starke erste Halbzeit – schwache zweite Halbzeit

Im ersten Duell gegen den Mitaufsteiger aus Großwallstadt rechneten wir uns viel aus. Dementsprechend begannen wir die erste Halbzeit druckvoll und geschlossen stark. Leider konnten wir bei den Bällen in die Spitze nicht schnell genug nachrücken und konnten so die guten Gelegenheiten nicht in Tore ummünzen. Mitte der ersten Halbzeit zudem noch Pech: Bei einem Eckball, der von außen zurück an den Elfmeterpunkt geköpft wurde, prallte Sören Bösand böse mit seinem Gegenspieler zusammen und beide erlitten Platzwunden am Kopf. Bei Sören war es so schwerwiegend, dass er mit dem Krankenwagen ins Krankenhaus abtransportiert werden musste. Gute Besserung Sören!

In Halbzeit zwei wurde unser Spiel dann Zerfahrener. Wir schafften es nicht mehr die Mitte im Mittelfeld dicht zu halten und luden Großwallstadt nun ein, sich Selbstvertrauen zu holen. In der 60. Minute war es dann ausgerechnet ein Eigentor von Daniel Prokschi, das zum 1:0 für Großwallstadt führte. Wir versuchten nochmal alles um das Spiel zu drehen und verstärken unsere Offensive mit einem 2. Stürmer. Leider boten sich dadurch weitere Lücken in der Defensive, da unsere Rückwärtsbewegung immer schlechter wurde und die Abwehr um Robin Stein ein ums andere Mal gegen eine Vielzahl von Großwallstädtern stand. So vielen die weiteren 3 Tore für den Gegner nicht unverdient.

Alles in allem eine weitere unnötige Niederlage, aber dieses Mal gaben wir uns das erste Mal ein wenig auf. Das darf uns nicht mehr passieren. Wir müssen weiter daran glauben, dass wir auch in der Klasse bestehen können.

Aufstellung:

1          Pascal Albert
2          Daniel Prokschi
3          Moritz Hein
4          Sören Bösand
5          Robin Stein
6          Oliver Fischer
7          Timo Herleth
8          Tobias Westermann
10        Kevin Herleth
11        Marcel Wütscher
13        Jan Ecker
9          Alessandro Behl
15        Jacco Stein
18        Matteo Borgnis

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.